Der Chor

Carmina


Der Chor begann 1997 mit zehn Gesangesbegeisterten seine regelmäßige Probenarbeit. Man konnte Peter Augst als erfahrenen Chorleiter gewinnen und ein Repertoire aus den Bereichen Musical, Rock und Pop entwickeln. Es wurde für die Weihnachtskonzerte durch klassische Werke erweitert. Die Idee war, einen Chor zu kreieren, der sowohl mit Songs aus dem Musical-, Rock- und Pop-Bereich als auch mit klassischen Werken die Zuhörer beeindruckt und so vielleicht auch dazu beiträgt, die oft künstliche Trennung von U- und E-Musik zu überwinden. Der zur Zeit etwa 50 Mitglieder zählende Chor veranstaltet in der Regel zwei große Konzerte pro Jahr. Das Sommerkonzert bietet in der Regel eine Kombination aus Musical, Rock, Pop,und Klassik oder Oper. Im Zentrum des Weihnachtskonzertes steht in der Regel ein großes klassisches Werk, das mit internationalen traditionellen und modernen Weihnachtsliedern kombiniert wird. Mehrmals im Jahr gibt es Chor-Wochenenden in Berlin oder im brandenburgischen Umland.

Der Chorus Berlin trat im Laufe seiner über zehnjährigen Geschichte an vielen Orten in Berlin auf, so im Großen Saal und im Kammermusiksaal der Philharmonie, in den Konzertsälen der UdK in der Fasanenstraße und der Bundesallee, in der Luisen-, Linden-, Heilands-, Heilig-Kreuz- und Hohenzollern-Kirche, im Logenhaus, dem Hochmeistersaal und in der Alten Feuerwache Zehlendorf.

Gastspiele führten den Chor u.a. nach Bad Pyrmont zu einer Aufführung der Carmina Burana im Rahmen der EXPO 2000 und nach Mainz zu einem Musical-Fernsehauftritt. In Bad Freienwalde gestaltete er mehrere Jahre lang Weihnachtskonzerte und die jährliche Open-air-"Sommerpromenade", in der Brandenburg-Klinik Wandlitz/Bernau gab er ein Benefizkonzert. Gemeinsam mit polnischen Chören und Solisten wirkte der Chorus Berlin bei einem Gastspiel in Zielona Góra bei einer konzertanten Aufführung von Gounods Margarethe mit; den dänischen Chor vocal pleasure empfing er in Berlin zu einem gemeinsamen Konzert.

Der Chorus Berlin e.V. ist seit Dezember 2000 als gemeinnütziger Verein registriert und wurde 2001 Mitglied des Berliner Sängerbundes, heute: Chorverband Berlin e.V.

Der Gründer des Chorus Berlin e.V., Peter Augst, leitete den Chor bis Ende 2008.
Ein Interview mit ihm und einigen Chormitgliedern anläßlich des 10jährigen Jubiläums des Chores im Jahre 2007 ist hier nachzulesen.

Im Jahre 2009 leitete ein junger Amerikaner den Chor.

Für das Jahr 2010 hatte Peter Augst noch einmal vorübergehend die Leitung des Chores übernommen.

Neuer Chorleiter ist seit Januar 2011 Simon Berg.

.

Carmen meets Quasimodo

Das Repertoire des Chorus Berlin hat inzwischen Kategorien wie U- oder E-Musik weit hinter sich gelassen. Es ist wohl der einzige Chor in Berlin, der in 1-maliger Weise klassische Musik mit modernen Kompositionen in einem Konzert vereint. Mit jedem neuen Konzert erkundet der Chor neue musikalische Felder und erweitert seine Möglichkeiten. Im Programm finden sich